DIE 3 BESTEN ÄTHERISCHEN ÖLE FÜR DIE REISEAPOTHEKE + REZEPTE & ERSTE-HILFE-TIPPS

ätherische Öle für die Reiseapotheke

Der Urlaub steht vor der Tür. Sonne, Strand und Erholung soll er bringen.

Die Vorfreude ist groß, die Koffer fast gepackt. Aber eine wichtige Kleinigkeit fehlt noch: die Reiseapotheke.

Ausgehungert nach der Sonne, vergessen wir allzu schnell jede Vorsicht und der Sonnenbrand ist perfekt. Das Brummen von Stechmücken raubt uns den Schlaf und die juckenden Stiche nerven. Mit Klimaanlagen in Flugzeugen und Hotels braut sich schnell eine Erkältung zusammen…

Ja, das kenne ich alles nur zu gut, und habe deshalb meine kleinen duftenden Helfer im Urlaub immer mit dabei.

Hier habe ich für dich eine kleine Auswahl der besten ätherischen Öle, Hydrolate und einfache Tipps für Erste-Hilfe-Maßnahmen zusammengestellt, mit der du allerlei Wehwehchen und Unpässlichkeiten effektiv behandeln kannst.

Ob Mückenstiche, Sonnenbrand, verstopfte Nase, Muskelkater, Übelkeit oder Kopfschmerzen – schon mit drei bis vier ätherischen Ölen bist du rundum gut versorgt – versprochen!

Das wirst du hier erfahren:

  • Die besten ätherischen Öle für die Reiseapotheke
  • Die besten Hydrolate für die Reiseapotheke
  • Rezepte: Erste-Hilfe-Roll-on, After-Sun-Gel, Mückenspray, Hand- und Oberflächen-Desinfektionsspray
  • Erste Hilfe mit ätherischen Ölen (bei verschiedenen Beschwerden)

 

DIE BESTEN ÄTHERISCHEN ÖLE FÜR DIE REISEAPOTHEKE


  • Echter Lavendel
  • Pfefferminze
  • Cajeput
  • Citronella (im Sommer)

Echter Lavendel (Lavandula angustifolia)

Der Alleskönner Lavendelöl sollte in keiner Haus- oder Reiseapotheke fehlen. Mit seinem ausgesprochen breitem Wirkspektrum kannst du es bei vielerlei körperlichen – aber auch seelischen – Beschwerden einsetzen:

Bei kleinen Schrammen, Blessuren und Verbrennungen, Sonnenbrand, Insektenstichen, Kopfschmerzen, Schnupfen, nervösen Bauchschmerzen und Regelbeschwerden.

Wenn du dir einmal unsicher bist, welches ätherische Öl du nehmen sollst, dann greif zu Lavendel! Sicher, es gibt es in manchen Situationen Öle, die noch besser geeignet wären, aber in der Reiseapotheke wollen wir es ja einfach halten.

Lavendel ist überdies ein Öl, das du für Erste-Hilfe-Maßnahmen ausnahmsweise auch mal tropfenweise pur (unverdünnt) auftragen kannst (z. B. bei Insektenstichen).

Für alle, die den Duft von Lavendel nicht gerne mögen, kann Lavendelöl auch durch Bergamotteminzeöl ersetzt werden.

Lavendelöl: Das Allround-Öl für Aromatherapie-Einsteiger

Pfefferminze (Mentha piperita)

Pfefferminzeöl hat mich schon oft gerettet. Es zeigt seine Stärke besonders bei Spannungskopfschmerzen, muskulären Verspannungen aber auch bei Verdauungsproblemen und Übelkeit. Des Weiteren hat es ausgezeichnete juckreizstillende und zellregenerierende Wirkung.

Es ist ein im Allgemeinen sehr gut hautverträgliches Öl. Kleinkinder und Babys sollten diesen Duft allerdings nicht direkt und intensiv einatmen, weil das zu Atemproblemen führen kann.

Cajeput (Melaleuca leucadendra)

Auch Cajeputöl hat immer einen fixen Platz in meiner Reiseapotheke. Das eukalyptusähnlich duftende Öl ist etwas sanfter als seine Eukalypten-Geschwister und deshalb auch für Kinder bestens geeignet.

Es ist ein ausgezeichneter Begleiter bei Husten, Schnupfen, Muskelschmerzen und Ohrenschmerzen, aber auch bei leichten Blasenentzündungen.

Citronella (Cymbopogon nardus oder winteranius)

Dieses ätherische Öl habe ich vor allem im Sommer oder bei Reisen in die Tropen in meiner Reiseapotheke immer dabei.

Es wirkt stark insektenabwehrend und ist deshalb ein fixer Bestandteil in meinen Mückensprays. Außerdem liebe ich diesen Duft – er ist für mich Urlaub pur!

 

Ätherische Öle, Hydrolate und Trägeröle bei feeling – Zauber der Düfte entdecken → zum Shop*

 

DIE BESTEN HYDROLATE FÜR DIE REISEAPOTHEKE


Obwohl lange von mir unbeachtet, mittlerweile sind Hydrolate (Pflanzenwässer) auch in meinen Apothekenschrank und sogar in meine Handtasche eingezogen.

Lavendelhydrolat:

Ein Sprüher Lavendelwasser ins Gesicht und Dekolleté erfrischt an heißen Tagen und kühlt bei Sonnenbrand.

Rosenhydrolat:

Rosenwasser kühlt bei Sonnenbrand, wirkt lindernd bei Augenreizungen und Bindehautentzündung (Kompresse mit Wattepads) und stillt den Juckreiz bei Scheidenentzündungen.

Immortellenhydrolat:

Das Hydrolat der kleinen Strohblume ist das Mittel der Wahl für kleine und große Bruchpiloten. Es wird bei Prellungen und blauen Flecken einfach direkt auf die Haut aufgesprüht. Wie schnell sich damit z. B. blaue Flecken auflösen, ist einfach immer wieder verblüffend!

Tipp: Fülle Hydrolate für die Reise am besten in kleinere Sprühfläschchen** um. Desinfiziere die Fläschchen vorher gut mit 70 – 80%igem Weingeist oder Ansatzkorn.

 

Hydrolate-Trio (Rosen-, Lavendel- und Immortellenhydrolat) bei feeling – Zauber der Düfte entdecken → zum Shop*

Das brauchst du noch:

Weil ätherische Öle hochkonzentriert sind, solltest du sie vor Gebrauch auf der Haut immer ausreichend verdünnen. Am besten machst du das mit einem fetten Öl oder mit Aloe vera-Gel.

Eines der besten Trägeröle bei akuten Beschwerden ist Johanniskrautöl (Mazerat): Es hat eine schmerzlindernde, muskelentspannende und entzündungshemmende Wirkung. Du kannst aber auch jedes andere fette Öl (z. B. Olivenöl), eine Creme oder Lotion verwenden – zur Not tun es auch Butter oder Margarine aus dem Hotel.

Auch Aloe vera-Gel ist gerade im Sommerurlaub ein Muss in der Reiseapotheke. Es kühlt bei Sonnenbrand und kann ebenso als Träger für ätherische Öle verwendet werden.

Vergiss auch nicht, einige Leerfläschchen zum Herstellen von individuellen Mischungen mitzunehmen.

 

REZEPTE mit ätherischen Ölen für die REISEAPOTHEKE


ERSTE-HILFE-ROLL-ON


Dieser Roll-on mit Lavendelöl und Pfefferminzöl hilft bei Insektenstichen, kleinen Schrammen und Blessuren, Spannungskopfschmerzen, Muskelverspannungen, Muskelkater und auch bei Husten und verstopfter Nase.

Du kannst dir natürlich auch zwei separate Roll-ons machen: Einmal nur mit 20 Tropfen Lavendelöl (Schrammen, Insektenstiche etc.) und einmal nur mit 20 Tropfen Pfefferminzöl (Kopfschmerzen, Verspannungen, etc.) und ggf. die beiden Roll-ons kombinieren.

Für jüngere Kinder kannst du die Tropfenmenge halbieren; für Kleinkinder verwendest du am besten nur Lavendelöl oder ersetzt das Pfefferminzöl durch Bergamotteminzeöl.

MÜCKENSPRAY


(für Haut, Kleidung und als Raumspray)

Natürlicher Mückenschutz mit ätherischen Ölen + Rezepte | AROMA 1×1

AFTER-SUN-GEL


In eine mit 70 – 80%igem Alkohol (Weingeist oder Ansatzkorn) desinfizierte Kippverschlussflasche füllen und gut vermischen.

Natürlicher Sonnenschutz + Rezepte | AROMA 1×1

HAND- UND OBERFLÄCHENDESINFEKTION


  • 100 ml Ansatzkorn (80 Vol.-%)
  • 40 – 50 Tropfen ätherisches Öl (z. B. Lavendelöl*)
  • Für Händedesinfektion 1 ml Glyzerin dazugeben (wirkt dann nicht so trocknend)
  • 100-ml-Sprühfläschchen

Handdesinfektionsspray einfach selbermachen | AROMA 1×1

Handdesinfektionsgel einfach selbermachen | AROMA 1×1

ERSTE HILFE MIT ÄTHERISCHEN ÖLEN


Kleine Kratzer und Abschürfungen:

Als Erste-Hilfe-Maßnahme 1 – 2 Tropfen Lavendelöl auftragen.

Am besten hast du es immer als Verdünnung in Form eines Roll-ons parat. “Erste-Hilfe-Roll-on”-Rezept siehe weiter oben.

Sonnenbrand:

Bei Sonnenbrand Aloe vera-Gel oder gekühlten Joghurt auftragen. Du kannst pro Teelöffel Gel bzw. Joghurt noch 1 – 2 Tropfen Lavendelöl dazugeben – das hilft zum schnelleren Abklingen der Entzündung.

Das Aufsprühen von Lavendel- oder Rosenhydrolat bringt auch Kühlung und Erleichterung.

Insektenstiche:

Als Erste-Hilfe-Maßnahme 1 Tropfen Lavendelöl auf die Stiche verteilt auftragen.

Am besten hast du es aber als Verdünnung in Form eines Roll-ons parat. “Erste-Hilfe-Rollon”-Rezept siehe weiter oben.

Übelkeit:

Bei Übelkeit 1 Tropfen Pfefferminzöl auf ein Taschentuch geben und den Duft inhalieren.

Wenn mir zum Erbrechen übel ist, hat sich auch das Einnehmen von 1 Tropfen Pfefferminzöl in Wasser bestens bewährt. Dazu gebe ich 1 Tropfen Pfefferminzöl in eine kleine Halbliter-Trinkflasche, schüttle dann kräftig und nehme ein paar kleine Schlucke. Damit legt sich bei mir die Übelkeit meist schnell.

Wichtig:

Das direkte Inhalieren von Pfefferminzöl oder die innere Einnahme von ätherischen Ölen ist für Kleinkinder oder Babys NICHT geeignet!

Im Allgemeinen empfehle ich, die innere Einnahme von ätherischen Ölen auch nur sehr eingeschränkt. Mehr dazu kannst du hier nachlesen.

Kopfschmerzen:

Bei Spannungskopfschmerzen hat sich Pfefferminzöl bestens bewährt. Dazu verdünnst du 1 Tropfen Pfefferminzöl mit 9 Tropfen fettem Öl (z. B. Olivenöl).

In Notfällen (wenn unterwegs gerade nirgends ein Trägeröl aufzutreiben ist) kannst du 1 Tropfen Pfefferminzöl auch pur (unverdünnt) auf Schläfen und Nacken verteilen und einmassieren. Wasche danach unbedingt die Hände, damit du dir das Öl später nicht in die Augen reibst!

Am besten hast du aber eine Verdünnung in Form eines Roll-ons parat. “Erste-Hilfe-Rollon”-Rezept siehe weiter oben.

Verspannungen und Muskelkater:

Verspannungen durch langes Sitzen im Auto oder Flugzeug oder Muskelkater durch ungewohnte sportliche Aktivitäten können das Urlaubsvergnügen trüben. Hier eignen sich Einreibungen mit Pfefferminz-, Cajeput– oder Lavendelöl (oder einer Mischung aus diesen).

Dazu insgesamt 3 – 5 Tropfen dieser Öle mit 1 TL eines Trägeröls (z. B. Olivenöl) vermischen und die betroffenen Stellen damit einreiben und sanft massieren.

Wenn es sich um kleinflächige Anwendungen handelt, kann auch der Erste-Hilfe-Roll-on zum Einsatz kommen. Rezept siehe oben.

Erkältung:

Durch Klimaanlagen in Hotels und Flugzeugen kann sich im Urlaub schnell eine Erkältung zusammenbrauen. Pfefferminz– und/oder Cajeputöl können helfen, das Durchatmen zu erleichtern und die Symptome schneller abklingen zu lassen.

  • Bei verstopfter Nase: 1 Tropfen Cajeput- oder Pfefferminzöl auf ein Taschentuch tropfen und den Duft einatmen. Kleinkinder bitte nur Lavendelöl!
  • Bei Halsschmerzen mit Lavendelöl oder besser Zitronenöl gurgeln (1 Tropfen ätherisches Öl mit ½ TL Salz mischen und in einem Glas warmen Wassers lösen).
  • Bei Husten oder Ohrenschmerzen: 1 Tropfen Cajeputöl + 1 Tropfen Lavendelöl mit 1 TL Trägeröl (z. B. Olivenöl) und bei Husten den Brustkorb einreiben bzw. bei Ohrenschmerzen hinter den Ohren verreiben.
  • Auch der Erste-Hilfe-Roll-on kann bei Erkältungen zum Einsatz kommen: Bei verstopfter Nase einen Tupfen über den Nasennebenhöhlen auftragen oder bei Husten eine kleine Menge auf dem Brustkorb einreiben.

Blasenentzündung:

Nasse Badeanzüge, Sitzen auf dem kalten Boden… und die Blasenentzündung ist perfekt. Da kann eine Einreibung mit Lavendel- und Cajeputöl als Erste-Hilfe-Maßnahme helfen.

Dazu vermischst du 1 TL eines Trägeröls (z. B. Olivenöl) mit 1 Tropfen Lavendelöl und 2 Tropfen Cajeputöl und massierst diese Mischung über der Blasengegend sanft in die Haut ein.


Hinweise:

  • Die Rezepturen und Anwendungsempfehlungen sind – wenn nicht anders angeführt – für Erwachsene gedacht.
  • Für manche Beschwerden mögen andere ätherische Öle noch besser geeignet sein, aber für die kleine Haus- und Reiseapotheke decken die genannten ätherischen Öle viele Bereiche schon sehr gut ab. Wenn du unsicher bist, dann verwende im Zweifelsfall einfach Lavendelöl.
  • Die Dosierungen hier sind teilweise höher gewählt als die im Allgemeinen empfohlenen 1 – 3 %. Allerdings kann bei Erste-Hilfe-Maßnahmen und bei akuten Beschwerden ausnahmsweise auch etwas höher dosiert werden – vorausgesetzt man verwendet gut hautverträgliche Öle (wie die in den Rezepten hier im Artikel genannten).
  • Wenn die Beschwerden anhalten, bitte sofort einen Arzt aufsuchen!

Das könnte dich auch interessieren:

Die 6 besten ätherischen Öle für die Hausapotheke | AROMA 1×1

Ätherische Öle richtig und sicher verdünnen + Verdünnungstabelle | AROMA 1×1

Ätherische Öle Sicherheit von A – Z | So vermeidest du Nebenwirkungen | AROMA 1×1

 

Damit wünsche ich dir einen schönen und erholsamen Urlaub!

Dufte Gruesse, Margareta Ahrer

Entdecke ätherische Öle, Hydrolate und andere Naturprodukte bei feeling – Zauber der Düfte.

ätherische Öle bio kaufen Shop Hydrolate und ätherische Öle für die Reiseapotheke

Hydrolate Trio: Rosen-, Lavendel- und Immortellenhydrolat*

 

*/** Affiliate-Links: Einige der hier im Blog angeführten Produkte sind mit den Shops von feeling – Zauber der Düfte (*) oder mit Amazon (**) verlinkt. Wenn du über diese Partnerlinks einkaufst, bekomme ich dafür eine Provision. Für dich bleibt der Preis aber gleich. Das hilft mir, diesen Blog zu betreiben. Vielen Dank dafür!

 

3 Kommentare

  • Martina Herrmann

    Reply Reply 6. Juli 2021

    Liebe Margareta
    Vielen Dank – das sind wieder mal super Tipps und Infos! Du machst das wirklich toll!! 😁
    Herzlichst Martina

  • Alexandra

    Reply Reply 8. August 2021

    Danke für die Infos! Wie immer top!

  • Gabriele

    Reply Reply 14. August 2021

    Hallo Margareta, vielen Dank für deine tollen Tipps und Rezepte. Ich freue mich immer schon auf die nächste Nachricht von dir. Da ich von den Ätherischen Ölen begeistert bin,bin ich sehr froh eine Fachfrau an meiner Seite zu haben die mir schon viele Fragen beantwortet hat ohne sie dir jemals persönlich gestellt zu haben. Deshalb habe ich vielen meiner Freundinnen, und meinen Töchtern deine Seite empfohlen.

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

* Pfichtfelder