NATURKOSMETIK SELBERMACHEN VS KAUFEN #1 – Wildrosen Balsam à la Neals Yard

Naturkosmetik selbermachen oder kaufen - Wildrosen Balsam a la Neals Yard Remedies

Naturkosmetik selbermachen oder kaufen – das ist hier die Frage!

Wie den preisgekrönten Wild Rose Beauty Balm von Neal’s Yard Remedies:

wild-rose-beauty-balm-image

Kaufen für 52 Euro – oder selbermachen für 6,40 Euro?!

Bei einer kleinen Geldbörse scheint die Frage schnell beantwortet.

Aber mal ehrlich: Nicht jede Frau hat Zeit, sich mit Selberrühren zu beschäftigen.

Wer einen Fulltime-Job und Kinder hat, hat einfach wenig freie Zeit.

Es ist völlig OK, sich nicht zusätzliche Arbeit machen zu wollen und sich seine Kosmetik einfach zu kaufen.

Aber Naturkosmetik soll es sein! Das bist du dir wert, oder?!

Viele sehen das Selberrühren von Naturkosmetik aber einfach als spannendes – und entspannendes Hobby.

„Jede Frau, die gern kocht, kann auch ihre Naturkosmetik selber rühren”

Naturkosmetik selbermachen bedeutet:

  • Du hast 100%ige Kontrolle über die Inhaltsstoffe
  • Du entscheidest, ob deine Pflege Bio und/oder vegan ist
  • Du kannst bewusst auf Inhaltsstoffe wie Mineralöle, Parabene oder künstliche Duftstoffe verzichten
  • Du kannst deine Produkte an deine individuellen Bedürfnisse anpassen

In diesem Blog-Beitrag stelle ich den preisgekrönten Wild Rose Beauty Balm des britischen Naturkosmetikherstellers Neal’s Yard Remedies vor.

Naturkosmetik selbermachen oder kaufen - Wildrosen Balsam a la Neals Yard Remedies

Ich zeige dir hier aber auch, wie du diesen traumhaften, vielseitigen Balsam einfach selber daheim herstellen kannst – und das für einen Bruchteils des Preises des Originals.

Ich mache mir diesen Balsam seit mehr als einem Jahr selber und bin einfach begeistert! Meine Haut hat sich dramatisch verbessert.

Ob du den Wild Rose Beauty Balm nun fertig kaufen willst, oder dich ans Selbermachen wagst, entscheidest du selbst!

Und nun Vorhang auf für den:

Original Wild Rose Beauty Balm
von Neal’s Yard Remedies:

Text übersetzt aus dem Englischen von der Neals Yard Remedies Website (klick hier)

Wildrosen Beauty Balsam

Bild: Neal’s Yard Remedies

“Unser preisgekrönter Wild Rose Beauty Balm kann als reichhaltiger Gesichtsreiniger, sanftes Peeling oder tief nährender Balsam verwendet werden – um trockene und dehydrierte Gesichtsbereiche optimal zu versorgen.
Der außergewöhnlich hohe Anteil an Wildrosenöl – ein starkes Antioxidans, das nachweislich hilft, die Haut zu regenerieren, zu straffen und zu glätten –

ist kombiniert mit Borretschöl, Hanföl und ätherischem Rosengeranien- und Rosmarinöl, um der Haut ihr natürliches Strahlen wiederzugeben.” 50g / 51,70 Euro

Benefits:

  • Reichhaltiger Gesichtsreiniger
  • Sanftes Peeling
  • Tief nährender Balsam

Anwendung:

  1. Reichhaltiger Reiniger: Entferne überschüssiges Make-up, feuchte die Haut mit warmem Wasser an, dann massiere das Gesicht sanft mit dem Balsam. Mit warmen Wasser abspülen und trockentupfen
  2. Sanftes Peeling: Reinige das Gesicht wie oben und massiere den Balsam ein, dann nimm das Musselin-Tuch, feuchte es mit heissem Wasser an und nimm den Balsam mit sanften, kreisenden Bewegungen ab.
  3. Nährender Balsam: Dünn auf die gereinigte Haut auftragen; besonders auf trockene und dehydrierte Hautpartien.
  4. Für ein vollständiges, porentief reinigendes und nährendes Gesichtsprogramm – folge allen drei obigen Schritten und schliess mit dem Wild Rose Beauty Elixir (klick) ab.

Der Wild Rose Beauty Balm wird mit einem ungebleichten Musselin-Tuch aus Bio-Baumwolle geliefert.

Hier noch ein Link zu einem Video über die Benefits des Wild Rose Beauty Balm von Neal’s Yard Remedies (klick).

Inhaltsstoffe:

Rosa canina (Wildrose) Samen Öl*, Simmondsia chinensis (Jojoba) Öl*, Cear alba (Bienenwachs)*, Butyrospermum parkii (Shea Butter)*, Cannabis sativa (Hanf) Samen Öl*, Borago officinalis (Borretsch) Samen Öl*, Pelargonium graveolens (Geranien) Öl*, Rosmarinus oficinalis (Rosmarin) Öl*, Boswellia carterii (Weihrauch) Öl, Cymbopogon martini (Palmarosa) Öl*, Pogostemon cablin (Patchouli) Öl*, Ascorbyl palmitate, Tocopherol (Vitamin E), Citral, Citronellol, Farnesol, Geraniol, Limonene, Linalool
*aus Bioanbau; natürliche Bestandteile der enthaltenen ätherischen Öle
Aus 99% Bio-Inhaltsstoffen

10 ways to use WRBB

Kundenmeinungen:

„Hat etwas von einer Wundercreme!“, By Inezjaya, 12/09/2015
Ich kann dieses Produkt nicht genug empfehlen. Fast 50, entdeckte ich, dass die Falten auf meinem Hals mehr werden…keine Feuchtigkeitscreme, Öl oder Balsam schien irgendeinen Unterschied zu machen. Ich habe einen Tester des Beauty Balms bekommen, und habe sofort gemerkt, dass dies das Produkt sein könnte, das tatsächliche Resultate bringen würde.
Ich habe in einen grossen Tiegel investiert und hab mich danach nie wieder nach etwas anderem umgesehen. Offensichtlich kann ich bestehende Falten nicht mehr ganz loswerden oder komplett verhindern. Aber ich bezweifle, dass das irgendwas – ausser Schönheitschirurgie oder Botox (ugh!) – zustande bringt.

Mein Hautbild hat sich dramatisch verbessert. Danke Neal’s Yard (& oh ja, der Balsam ist schier unerschöpflich – super Preis-Leistungsverhältnis!)

„Perfekt“, By Maddy from Wimborne on 01/09/2015
Ich verwende dieses Produkt jetzt seit ungefähr 4 Jahren, und nichts anderes! Ich habe eine Vielzahl von Gesichtscremen ausprobiert, aber das ist das Beste….so weich, natürlich und wunderbar duftend.
Es schützt meine Haut, auch an einem „no make-up day“, und hält meine Haut auch während der Nacht gut durchfeuchtet. Mit einem Tiegel komme ich ewig aus. Ich hoffe Neal’s Yard wird dieses Produkt weiterhin herstellen!

„Unglaublich“, By GingerGirl1 from Brampton, Cumbria on 27/11/2015
Ich verwende diesen Balsam über Nacht, wann immer meine Haut einen Kick braucht und stumpf aussieht. Ich trage ihn auch als Nagelhautpflege über Nacht auf, was ein Teil meiner Abendroutine ist.
Besonders bin ich überwältigt, dass der Balsam mein Ekzem hat komplett verschwinden lassen, das ich seit vielen Jahre an meinem Hals hatte. Es hat ständig gejuckt und war gerötet und nichts hat richtig geholfen – bis ich diesen Balsam benutzt habe. Das Jucken hat sofort abgenommen und nach einigen Monaten war es verschwunden. Keine Wunder, dass diese Produkt so viele begeisterte Anhänger hat – und es riecht einfach wundervoll.

WILD ROSE BEAUTY BALM –
KAUFEN:

Bild: Neal's Yard Remedies

Bild: Neal’s Yard Remedies

 

Den Wild Rose Beauty Balm kannst du direkt bei Neal’s Yard Remedies (klick) bestellen oder hier (klick) über Amazon kaufen.

 

WILD ROSE BEAUTY BALM –
SELBERMACHEN:

Du willst dich ans Selberrühren wagen? Keine Angst, Naturkosmetik selbermachen ist nicht schwer und die Herstellung dieses herrlichen Balsams ist auch für Anfänger geeignet.

Ich selbst verwende seit 2 Jahren die DIY-Version des Wild Rose Beauty Balms und bin einfach begeistert.

Ich hab klassische Mischhaut mit sehr trockener Wangenpartie, wo ich auch zu Überpigmentierung nach Hautunreinheiten neige. Wildrosenöl (klick) unterstützt wie kein anderes Öl die Hautregeneration und eignet sich optimal zur Behandlung von trockener, schuppiger Haut, Pigmentflecken und Narben. Perfekt!


Rezept
WILDROSEN BEAUTY BALSAM
à la Neal’s Yard Remedies


Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Zeit: 30 min

Kosten: ca. 6,50 Euro für 50g

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Inhaltsstoffe:
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

20g Wildrosenöl (4 TL*)

10g Jojobaöl (2 TL)

10g Sheabutter (2 TL)

5g Borretschöl (1 TL)

5g Bienenwachs (1 TL) oder 10g Jojobawachs (2 TL) – für die vegane Variante

5 Tropfen Vitamin E

Ätherische Öle: 3 Tropfen Rosengeranienöl, 2 Tropfen Weihrauchöl, 2 Tropfen Rosmarinöl, 2 Tropfen Palmarosaöl, 1 Tropfen Patchouliöl

*1 TL (Teelöffel) = ca. 5 g

Zubehör:

Döschen (50 ml), Wasserbad, evtl. digitale Waage oder Teelöffel, 2 Glasmessbecher oder Marmeladegläser, evtl. Thermometer, Glasstab oder Löffel zum Rühren, Wodka zum Desinfizieren des Döschens, Etiketten

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Herstellung:
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

  1. Alle Inhaltsstoffe und Zubehör vorbereiten und griffbereit halten. Arbeitsfläche, Döschen und Utensilien mit Wodka desinfizieren.
  2. 2 TL Sheabutter im gut handwarmen Wasserbad langsam schmelzen (max. 40 Grad Celsius)*; dann 4 TL Wildrosenöl, 1 TL Borretschöl, die ätherischen Öle und das Vitamin E dazugeben.
  3. 1 TL Bienenwachs (oder 2 TL Jojobawachs) in 2 TL Jojobaöl schmelzen (im Wasserbad bei ca 60 Grad Celsius)**
  4. Ölmischung von Schritt 2 in die Jojobaöl/Bienenwachs-Mischung geben und vermengen. Falls sich die Mischung zu schnell verfestigt noch einmal kurz verflüssigen, von der Flamme nehmen und sofort…
  5. In die desinfizierten Döschen abfüllen.
  6. Bei offenem Deckel erkalten lassen.

*Erhitzt man Sheabutter zu stark, kann sie nach dem abkühlen eine grieselige Konsistenz annehmen (was aber weder die Wirkung noch die Qualität des Produkts beeinträchtigt)

**Du hast kein Thermometer? Ob das Wasser etwa 60 Grad erreicht hat, siehst du, wenn Wasserdampf aufsteigt und sich innen am Topf viele Bläschen bilden.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Haltbarkeit
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Der Balsam ist etwa 9 – 12 Monate haltbar. Grundsätzlich aber solange wie das kürzeste Ablaufdatum der Inhaltsstoffe. Wildrosenöl und Borretschöl halten einige Monate nach Öffnung. Achte deshalb beim Einkauf auf das Ablaufdatum und kaufe kleine Mengen. Das enthaltene Vitamin E hilft die Haltbarkeit zu verlängern.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einkaufs-Tipps:
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

  • Auf AROMA1x1 findest du unter RESSOURCEN (klick) eine Vielzahl an Shops und Webshops, wo du deine Rohstoffe besorgen kannst.
  • Wenn du die hier zu Amazon verlinkten Produkte kaufst, bekomme ich eine kleine Provision von der Einkaufssumme; das hilft mir, meine Kosten für den Blog zu decken. Für dich hat das aber keine Auswirkung auf den Preis eines Produktes!
  • Wie du beste Qualität beim Kauf von ätherischen Ölen erkennst, kannst du hier (klick) nachlesen!
  • Wenn du mit dem Selberrühren noch am Anfang stehst, bedeutet das erst einmal in ein paar Rohstoffe und ätherische Öle zu investieren. Hier etwa 42 Euro – ohne die ätherischen Öle. Siehe Kostenaufstellung unten!
  • Kaufe als Anfänger möglichst kleine Mengen und Packungsgrößen. Probier erst aus, ob dir das Selberrühren Spaß macht.
    Die meisten Selbstrühren würden jetzt schmunzelnd vor dem Suchtfaktor beim Selberrühren warnen ;-)
  • Ich werde noch ein bis zwei weitere Rezepte in dieser Serie vorstellen, die ebenfalls auf diese Rohstoffe aufgebaut sind. Damit sich deine Investition auch mehrfach lohnt!
  • Preise der Rohstoffe (Jänner 2016):
    Bio-Wildrosenöl (eNaissance) Amazon, 60ml:  7,99 Euro > 20g = 2,60 Euro
    Bio-Jojobaöl (eNaissance) Amazon, 100ml:      9,99 Euro > 10g = 1,0 Euro
    Bio-Borretschöl (eNaissance) Amazon, 60ml:  5,99 Euro > 5g = 0,50 Euro
    Bio-Sheabutter (eNaissance) Amazon, 50g:     3,99 Euro > 10g = 0,80 Euro
    Bienenwachs (eNaissance) Amazon, 50g:        3,99 > 5g = 0,40 Euro
    Vitamin E (eNaissance) Amazon, 60 g:            7,99 > 5 Tropfen = <0,10 Euro
    10 Tropfen ätherische Öle = 0,5ml = ca. 1 Euro
    Gesamt: 6,40 Euro
    Döschen: 5 Aludöschen, 50ml (Amazon) = 13,13 Euro > 1 Stk = 2,60 Euro

 

Nun viel Freude mit deinem Wildrosenbalsam – 
gekauft oder selbstgemacht !!!

Dufte Gruesse

Hat dir dieser Artikel gefallen? Ja? Dann teile ihn mit deinen FreundInnen!

8 Kommentare

  • Martina

    Reply Reply 2. Februar 2018

    danke erstmal für das tolle rezept!!!????
    wieso gibst du bei deinem Rezept kein hanföl dazu?(beim original ist ja hanföl auch angeführt)
    ich liebe den Duft…mmmhhh…aber ist es normal das der balm so fest ist?

    • Margareta Ahrer

      Reply Reply 3. Februar 2018

      Hallo Martina,
      schön, dass dir das Rezept gefällt. Ich finde den Duft auch umwerfend! Ich wiege die Zutaten immer im Grammbereich ab. Das Bienenwachs ist mit 10% bemessen. Bei mir wird der Balsam angenehm weich. Nimmt beim nächsten mal etwas weniger Bienenwachs! Freilich kannst du auch noch Hanföl dazugeben. Dafür eben von einem anderen Öl etwas weniger nehmen. Gutes Gelingen :-)

  • Astrid

    Reply Reply 14. Januar 2019

    Das ist wirklich ein tolles Rezept! Dankeschön dafür! Ich werde es sicher demnächst ausprobieren. Habe gerade erst ein ähnliches gemacht, aber mit Beerenwachs statt Bienenwachs. Es ist wirklich sehr angenehm. Ich nehme es auch gern nachts. Wie gesagt, ich werde Dein Rezept gern ausprobieren, bin sicher, daß es mir guttun wird. Ich habe noch Hanföl hier, davon werde ich dann etwas nehmen. Bin übrigens schon seit 26 Jahren Selbstrührerin! Hast Du auch ein Rezept für ein Serum? Bin immer auf der Suche nach neuen Ideen. Habe Deine Seite eben erst entdeckt, super!
    Liebe Grüße,
    Astrid

  • Astrid

    Reply Reply 13. Februar 2019

    Hallo Margareta, so- jetzt habe ich Deinen Beauty Balsam fast im Original nachgemacht. Ich habe lediglich statt des Borretschöls, weil ich es noch nicht hatte, das Wirkstofföl Arganöl genommen und dann wieder den oder das Beerenwachs wie schon bei dem Balsam vorher. Ich denke, das macht nicht sooooo viel Unterschied. Jedenfalls kann ich nur sagen, Dein Rosenöl Beauty Balsam ist Supersuperspitzenklasse!!!!!! Ganz, ganz toll! Großes Lob an Dich für das Austüfteln! Und die Zusammenstellung der ätherischen Öle, einfach phantastisch! Ich weiß auch nicht, was sie mit einem machen, ich fühle mich damit jedenfalls unheimlich wohl! Jedenfalls kann ich sagen, das! Ist meine Wintercreme! Meiner Tochter hatte ich sie auch geschickt, da werde ich sie garantiert auch nachliefern müssen 😉! Ich wollte noch sagen, daß ich diese Machart mit dem Wachs so toll finden, das gibt ein unheimlich angenehmes Gefühl auf der Haut! Das Hanföl habe ich aber auch nicht genutzt. Habe nachgelesen, daß das Borretschöl ( bei mir jetz noch. 1x das Arganöl) viel wirkunkungsvoller ist. Habe mir das Borretschöl aber bestellt, kommt morgen! Ganz herzlichen Dank und liebe Grüße, Astrid

    • Margareta Ahrer

      Reply Reply 13. Februar 2019

      Liebe Astrid,

      ich liebe den Wildrosenbalsam auch sehr. Für den Winter hab ich auf Basis der gleichen Pflanzenöle und ätherischen Öle die Wildrosen-Beauty-Wintercreme kreiert. Die ist super reichhaltig und feuchtigkeitsspendend: https://www.aroma1x1.com/wildrosen-beauty-wintercreme-rezept/

      Diese Mischung aus ätherischen Ölen (Rosengeranie, Rosmarin, Weihrauch und Patchouli) liebe ich übrigens auch in der Duftlampe sehr!

      Dufte Grüße, Margareta

  • Astrid

    Reply Reply 14. Februar 2019

    Ich nehme für die Feuchtigkeit der Haut immer Aloe Vera Gel mit Vitamin ACE Konzentrat und ein Hyaluronserum unter dem Balsam. LG Astrid

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

* Pfichtfelder