ÄTHERISCHE ÖLE AUS DEM DROGERIEMARKT: TOP ODER FLOP?

ätherische Öle Drogerie Erfahrungen

Ob zur Raumbeduftung oder im abendlichen Entspannungsbad: „Ätherische Öle“ und „Aromatherapie“ werden immer populärer.

Wer in den großen Drogeriemärkten nach naturreinen ätherischen Ölen sucht, muss allerdings sehr genau hinsehen.

Nur wenige der in großen Drogeriemarkt-Ketten angebotenen ätherischen Öle sind auch tatsächlich 100 %ig naturbelassen.

Der Großteil des Angebots setzt sich aus künstlichen Parfümölen und – mehr oder weniger – natürlichen ätherischen Ölen zusammen; wobei „natürlich“ nicht mit „naturrein“ gleichzusetzen ist.

Das vermeintliche Schnäppchen aus dem Drogeriemarkt entpuppt sich so leider allzu oft als Reinfall.

Es ist als normaler Verbraucher tatsächlich schier unmöglich, den Dschungel der Bezeichnungen und Deklarations-Richtlinien zu durchschauen.

Was versteckt sich also hinter den Bezeichnungen „ätherisches Öl“, „Aromaöl“ und „Parfümöl“. Und was bedeutet eigentlich „naturrein“, „natürlich“ und „naturidentisch“?

Und bei welchen Drogeriemärkten bekommt man tatsächlich 100 % naturreine ätherische Öle?

Inhaltsverzeichnis:

  • Begriff-Definitionen (ätherisches Öl, naturrein, naturidentisch, etc.)
  • Angebot bei Müller Drogeriemarkt
  • Angebot bei DM Drogeriemarkt
  • Angebot bei Rossmann Drogeriemarkt
  • Angebot bei BIPA Drogeriemarkt
  • Fazit

aetherische-oele-drogerie-qualitaet

1 DEFINITIONEN – Im Dschungel der Bezeichnungen und Deklarationen

In der Aromatherapie und der Aromapflege verwenden wir nur 100 % naturreine ätherische Öle. Was da sonst noch so in den Regalen zu finden ist, und wie man die angebotenen Produkte anhand der Bezeichnungen (einigermaßen) unterscheiden kann:

Ätherische Öle (Definition)

Ätherische Öle sind laut Definition duftende, leicht flüchtige, leicht flammbare, lipophile Vielstoffgemische, die aus löslichen, organischen Stoffen bestehen. Manche Pflanzen bilden diese sekundären Pflanzenstoffe, um Insekten anzulocken oder Schädlinge abzuwehren. Ätherische Öle und deren Bestandteile können aber teilweise heute auch synthetisch hergestellt werden!

„Ätherisch“ bedeutet übrigens „zart, vergeistigt, himmlisch, nicht von dieser Welt, …” und deutet damit auf den flüchtigen Charakter dieser Stoffe hin.

Zur Differenzierung der ätherischen Öle werden die Bezeichnungen naturrein (= naturbelassen), natürlich, naturidentisch und künstlich verwendet.

100 % ätherisches Öl:

Diese Bezeichnung sagt nichts darüber aus, ob das ätherische Öle aus natürlichen Quellen stammt oder künstlich hergestellt wurde.

So kann hinter der Bezeichnung „100 % ätherisches Öl“ alles Mögliche stecken: von naturreinen bis künstlichen Ölen – und alles dazwischen.

100 % naturreines bzw. naturbelassenes ätherisches Öl:

Das ist die Qualität, die wir in der Aromatherapie und der Aromapflege wollen!

Echte, unverfälschte, reine ätherische Öle werden aus einer botanisch definierten Stammpflanze (z. B. echter Lavendel = Lavandula angustifolia) mittels Wasserdampfdestillation gewonnen bzw. durch Expression aus Zitrusschalen.

Naturreinen ätherischen Ölen wurden weder synthetische noch „naturidentischen“ Duftstoffe hinzugefügt (= naturrein). 

Beste Qualität bekommt man vor allem im spezialisierten Fachhandel (→ Ressourcen). In den meisten Drogeriemärkten muss man naturreine ätherische Öle dagegen teilweise „mit der Lupe“ suchen.

Natürliches ätherisches Öl:

Natürlich bedeutet hier, dass die Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs – also nicht künstlich/synthetisch – sind.

Es kann sich hier auch um ätherische Öle handeln, denen etwas hinzugefügt wurde, wie z. B. ein anderes ätherisches Öl oder ein natürlicher Bestandteil von ätherischen Ölen. So wären sie dann allerdings nicht mehr „naturrein“.

  • Manche teuren Öle werden mit andere ätherische Öle gestreckt (z. B. das wertvolle Rosenöl mit dem viel günstigeren Rosengeranienöl, oder das teure Melissenöl mit Citronellaöl).
  • Es kann auch sein, dass nur einzelne Bestandteile von ätherischen Ölen beigemischt werden, um den Duft zu verbessern: z. B. Zusatz von blumig duftende Linalylacetat zu Lavendel (Linalylacetat ist übrigens ein natürlicher Bestandteil von Lavendelöl).
  • Es kann auch eine Mischung von verschiedenen ätherischen Ölen und natürlichen Bestandteilen von ätherischen Ölen sein.

Naturidentische ätherische Öle:

Manche „ätherischen Öle“ werden überhaupt nur aus einzelnen Bestandteilen von ätherischen Ölen im Labor, quasi nachgebaut = „naturidentische“ ätherische Öle.

Während naturreine ätherische Öle oft sehr komplex zusammengesetzt sind (bis zu mehreren hundert Bestandteile) enthalten solche Laborkompositionen überwiegend höchstens 10 – 15 verschiedenen Inhaltsstoffe.

Künstliche ätherische Öle bzw. Parfümöle

So werden Duftöle bezeichnet, die im Labor aus großteils künstlichen (= synthetischen) Inhaltsstoffen zusammen gesetzt werden.

So entstehen auch Duftrichtungen, von denen es keine natürlichen ätherischen Öle gibt: z. B. Maiglöckchenduft, Apfel, Erdbeere, Feige, Ananas, etc.

Duft- und Aromaöle:

Das sind Begriffe, die oft übergeordnet (und etwas laienhaft) für alle obigen Produkte verwendet werden und damit immer wieder für Verwirrung sorgen.

In der seriösen Aromatherapie ist die Bezeichnung „Aromaöl“ oder „Duftöl“ für ein naturreines ätherisches Öl verpönt.

Mehr darüber lesen: Wie du beim Kauf ätherischer Öle beste Qualität erkennst.

2 NATURREINE ÄTHERISCHE ÖLE BEI DEN DROGERIEMARKT-KETTEN

Müller – Drogeriemarkt

In den Müller-Filialen bekommst du eine große Auswahl an hochwertigen 100 % naturreinen ätherischen Ölen von etablierten Anbietern aus dem deutschsprachigen Raum:

  • Primavera
  • Farfalla

Beide Marken – Primavera wie auch Farfalla – kann ich uneingeschränkt empfehlen.

DM-Drogeriemarkt:

In diesem sehr verbreiteten Drogeriemarkt musst du sehr genau hinsehen, um naturreine ätherische Öle zu entdecken.

Vor allem in kleineren Filialen sind meist nur zwei 100 % naturreine Öle (von Profissimo) erhältlich. Online gibt es eine etwas größere Auswahl (von Bergland und in Bio-Qualität).

Der Rest sind entweder mit anderen ätherischen Ölen – oder mit Bestandteilen von ätherischen Ölen – gestreckte Öle oder künstliche Parfümöle.

100 % naturreine ätherische Öle bei DM: 

Profissiomo: Lavandin, Lemongras

Bergland (teilweise nur im Online-Shop*): Lavendel bio*, Zitrone bio*, Orange bio*, Lemongras bio*, Eukalyptus bio*, Teebaum bio, Weihrauch

ätherische Öle aus der Drogerie Qualität

Beim Preis von jeweils 2,45 € (Oktober 2022) würde ich in Sachen Qualität aber die Erwartungen herunterschrauben.

 

100 % ätherische Öle und ätherische Ölmischungen bei DM:

Im Sortiment sind auch „100 % ätherische Öle“ – diese Bezeichnung ist allerdings NICHT gleichbedeutend mit naturrein/naturbelassen!

aetherische-oele-drogerie-qualitaet

Obwohl ich vieles über ätherische Öle und auch ein wenig über die Deklarationspflichten weiß, werde ich weder aus den Etiketten, noch aus der Beschreibung auf der Webseite 100 %ig schlau! Und ich denke, das liegt nicht an meinem fehlenden Intellekt, sondern einfach an der (meiner Meinung nach) schwammigen Beschreibung.

Bei diesem 100 % ätherischen Öle “Orange” könnte es sich meiner Einschätzung nach um ein “naturidentisches” ätherisches Öl handeln.

Die “ätherische Ölmischung” “Zitrone” listet Zitronenöl und außerdem einige einzelne natürliche Bestandteile von ätherischen Ölen als Inhaltsstoffe auf; womit es auch nicht naturrein sein dürfte.

„Parfümöle“ bei DM: 

Die Parfümöle “Vanille” und “Zimt” von Profissiomo sind künstlich hergestellt.

ROSSMANN:

Wer in Deutschlands größter Drogeriemarkt-Kette nach 100 % naturreinen ätherischen Öle sucht, sucht vergeblich.

Ähnlich wie bei den DM-Drogeriemärkten sind aber „ätherische Öle“ und Parfümöle der Marke Duftis erhältlich.

Laut dem Online-Shop von Rossmann handelt es sich bei den „ätherischen Ölen“ um „Kompositionen ätherischer Öle“. Das heißt: Diese sind nicht naturrein.

BIPA:

Auch bei der österreichischen Drogeriemarkt-Kette BIPA bin ich bei der Suche nach 100 % naturreine ätherische Öle nicht fündig geworden.

Die hier erhältlichen „ätherischen Öle“ der Marke Alor sind ebenfalls nicht naturrein. Die erhältlichen „Parfümöle“ sind künstlich hergestellt.

FAZIT:

  • Achte genau auf die Deklaration am Fläschchen. Es muss 100 % naturreines bzw. naturbelassenes ätherisches Öl draufstehen.
  • Wenn du nach 100 % naturreinen ätherischen Ölen suchst, dann sieh dich am besten im Fachhandel um. → Ressourcen
  • Von den großen Drogeriemarkt-Ketten ist Müller am besten ausgestattet, diese führt ausschließlich 100 % naturreine ätherische Öle.
  • In den DM-Drogeriemärkten musst du genau auf die Deklaration schauen. Es gibt nur einige wenige naturreine ätherische Öle im Sortiment.
  • Weder bei ROSSMANN noch bei BIPA konnte ich naturreine ätherische Öle entdecken.

Hab ich dich jetzt maximal verwirrt? Mach dir nichts draus, im Dschungel der Deklarationsrichtlinien blickt keiner durch. Ich hab sogar den Eindruck, dass das auch auf manche Anbieter selbst zutrifft …

Dufte Gruesse, Margareta Ahrer

Das könnte dich auch interessieren:

Alles was du über die Qualität von ätherischen Ölen wissen musst

Ressourcen: Anbieter von ätherischen Ölen im deutschsprachigen Raum

Mythen über ätherische Öle #1: Therapeutische Qualität

Ätherische Öle bei Wikipedia 

 

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

* Pfichtfelder