BESUCH BEI DER “KADILA” DESTILLERIE AUF DER INSEL PAG IN KROATIEN

Immortellen Destillerie Pag

Eigentlich wollte Frau AROMA 1×1 (ich) dieses Jahr endlich richtig Urlaub machen und zur Abwechslung mal NICHT an ätherische Öle und Aromatherapie denken. Im Gepäck nur lustige Taschenbücher (Donald Duck, Micky Maus & Co.) statt Aromatherapie-Lektüre.

Dann, bei der Anfahrt über der kroatischen Insel Pag: überall wildwachsende Immortelle. Da hat es mir gleich unter den Fingernägeln gebrannt. ;-)

Abends, auf der Suche nach einem Restaurant in Novalja, stolpere ich über einen Stand mit lokal und bio produziertem Immortellenöl- und hydrolat. Der Duft – ein Traum: süß-würzig, strohig, intensiv.

In Novalja (Insel Pag/Kroatien) werden die Produkte der Kadila Destillerie in der Nähe der Strandpromenade angeboten.

Also war der Badetag am nächsten Tag erst einmal gestrichen und ich habe mich gleich zur nahegelegenen Destillerie aufgemacht, um mehr über den Anbau und die Herstellung in diesem Betrieb zu erfahren.

Die Kadila-Destillerie der Familie Škunca war größer als erwartet. Und der Duft war einfach herrlich, obwohl an diesem Tag gar nicht destilliert wurde.

“Kadila” ist auf Pag übrigens die lokale Bezeichnung für die Immortelle.

Auf sieben Hektar kultiviert die Familie Immortelle (Helichrysum italicum), Mastixstrauch (Pistacia lentiscus), aber auch Mandel-, Oliven- und Feigenbäume.

Die Abzweigung hab ich – trotz des großen Schildes – gleich mal übersehen und bin vorbeigefahren. :-P

Helichrysum italicum Pag Kroatien

Auf kargem Boden gedeiht die Immortelle hier prächtig. Mitte Juli war sie hier schon am Verblühen.

Destillerie Pag Kroatien Immortelle

Die Destillerie der Familie Škunca auf der Insel Pag.

Immortelle Destillerie Pag Kroatien

Die Destillerie ist viel größer, als ich es mir gedacht hatte.

Interessant war zu erfahren, dass sich die Zusammensetzung des ätherischen Immortellenöls hier relativ stark vom korsischen Öl unterscheidet – obwohl es sich ebenfalls um Helicrysum italicum handelt.

Soweit ich in der Übersetzung durch die Schwiegertochter verstanden habe, enthält das Öl, das auf Pag wächst, mehr Italidione, Curcumene und alpha-Pinen und dafür weniger Nerylacetat. Deshalb soll es besser für den pharmakologischen Einsatz sein und weniger als Duftstoff.

Vom Gebirge am Festland weht immer ein kühlender Wind über das Meer zur Insel und bringt genug Feuchtigkeit mit sich, um die Immortelle hier gedeihen zu lassen.

Dass die Inhaltsstoffe der auf Pag wachsenden Immortelle hier anders ausgeprägt sind als die in Korsika, verwundert bei genauerer Betrachtung auch nicht.

Die Sonne brennt erbarmungslos auf den kargen Karstboden und man wundert sich, dass hier überhaupt etwas gedeihen kann. Doch weht vom Paklenica-Gebirge am Festland immer ein kühlender Wind über das Meer zur Insel, der doch genug Feuchtigkeit mit sich bringt.

Das macht den Duft des ätherischen Öles hier so intensiv und die Zusammensetzung so einzigartig.

IMMORTELLENÖL-PROFIL

Immortelle bedeutet übersetzt “die Unsterbliche”, was schon auf die stark regenerierende und heilende Wirkung hindeutet. Es ist auch als das “Blaue Flecken-Öl” bekannt – nichts löst Blutergüsse schneller auf. Dieses Öl sollte in keinem Haushalt mit herumtobenden Kindern fehlen.

Immortelle ätherisches Öl

Bezeichnung: Immortelle, kleine Strohblume, Currykraut, Helicrysum italicum

Gewinnung: Wasserdampfdestillation des blühenden Krautes. 500 kg blühendes Kraut ergeben etwa 1 Liter ätherisches Öl.

Duft: süß, herb, warm, strohig

Wirkung/körperlich: Blutergüsse auflösend, bei Prellungen, wundheilend, zellregenerierend, lymphabflussfördernd, entzündungshemmend, schleimlösend, krampflösend

Wirkung/psychisch: ausgleichend, beruhigend, entspannend

Anwendung: Blutergüsse, Prellungen, Narben, Akne, Venenentzündungen, Schnupfen, Keuchhusten, seelische Verletzungen

Preisniveau: kostbar

Sicherheit: In physiologischer Dosierung keine Nebenwirkungen bekannt. Für Erste-Hilfe-Maßnahmen kann es ausnahmsweise tropfenweise auch unverdünnt angewendet werden.

Alternativen: Auch das viel preisgünstigere Immortellenhydrolat hat sich bei blauen Flecken und stumpfen Verletzungen bestens bewährt.


Man kann die Kadila-Destillerie nach Anmeldung auch besichtigen und sich dort mit ätherischem Immortellenöl, -hydrolat, -mazerat und anderen Produkten eindecken.

Wer also mal auf Pag Urlaub macht und sich für ätherische Öle interessiert, sollte sich das nicht entgehen lassen! Auf diesen Websites könnt ihr noch mehr erfahren:


Das Immortellenhydrolat, das ich bei meinem Besuch erstanden habe, hat mir übrigens auf meinem anschließenden Segeltörn um die Inseln vor Zadar gute Dienste geleistet. Bei gutem Wind und entsprechendem Seegang ging das natürlich nicht ohne den einen oder anderen blauen Fleck ab. Ein paar Sprüher Hydrolat drauf – und alles war bald wieder gut. :-)

Mit diesen Impressionen von meinem spontanen Besuch im Reich der “Unsterblichen” schicke ich dir wie immer…

Dufte Gruesse, Margareta Ahrer

P.S. Hast du selbst schon die eine oder andere Destillerie besucht? Vielleicht magst du in den Kommentaren deine Eindrücke und den Ort mit mir und den anderen LeserInnen teilen?

P.P.S. Dieser Artikel ist nicht mit “Werbung” gekennzeichnet, weil ich dafür weder Geld noch Produkte erhalte. Ich will mein Erlebnis hier einfach mit dir teilen – sharing is caring! :-)

 

5 Kommentare

  • Iris

    Reply Reply 8. August 2021

    Über so einen Stand möchte ich im Urlaub auch gerne “stolpern”. Danke für den schönen Bericht.
    Gruß Iris

  • Iris

    Reply Reply 8. August 2021

    Wie war das nochmal mit dem Schicksal?
    Toller Urlaub! Sieht schön aus dort.

    Viele Grüße, Iris

  • Helga Grossauer

    Reply Reply 9. August 2021

    Der Duft der Imortellen auf der Insel Pag….da tauchen Erinnerungen auf….Destillerie gabs damals noch nicht..

  • Diana Zenz

    Reply Reply 10. August 2021

    Danke für den tollen Bericht Margareta. Ich bin auf der Insel Cres über eine tolle biologische Destille gestolpert. Sie stellen auch Immortellen-Öl, Mastix-Öl, Lorbeer-Öl und vieles mehr her. Sie heißen Oil House und es ist echt ein total liebenswerter Familienbetrieg: http://villa-bicikleta.com/info/olivenoel-aetherische-oele/

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

* Pfichtfelder