ÄÖ-MYTHOS #9: ÄTHERISCHE ÖLE SIND DIE STÄRKSTEN SAUERSTOFFVERSORGER DER WELT

ätherische Öle als Sauerstoffversorger

Mythos #9: Ätherische Öle sind komplexe Mixturen, die Hormone, Vitamine, Mineralien und andere natürliche Stoffe enthalten, und sind die am stärksten mit Sauerstoff versorgenden Substanzen, die es auf der Erde gibt.


Dieser Artikel wurde von Dr. Robert Pappas von essentialoils.org verfasst und von mir aus dem Englischen übersetzt.


Diese Art von Behauptung verursachte bei mir immer Kopfkratzen. Manchmal wird auch behauptet, „….ätherische Öle sind die am meisten mit Sauerstoff angereicherten (‘most oxygenated’) Substanzen auf der Erde”.

Ob jetzt der Begriff Sauerstoff anreichernd (‘oxygenating’) oder mit Sauerstoff angereichert (‘oxygenated’) verwendet wird – diese Behauptung ist einfach falsch. Es stimmt, dass ätherische Öle Sauerstoff enthalten, aber das hat nichts mit „sauerstoffversorgend“ oder „mit Sauerstoff angereichert“ zu tun.

ätherische Öle sind die am stärksten mit Sauerstoff angereicherten Substanzen der Erde

Diejenigen, die meinen Kurs „Chemie der ätherischen Öle“ belegt haben, wissen bereits, dass, wenn wir über ÄÖ-Moleküle sprechen, es sich zu 99+ % um 3 Elemente des Periodensystems handelt: Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff.

Die Moleküle in ätherischen Ölen sind hauptsächlich Mono- und Sesquiterpene und deren oxigenierte (mit Sauerstoff gesättigte) Derivate (abgeleitete chemische Verbindungen). Ätherische Öle sind flüchtige organische Flüssigkeiten. Es sind absolut KEINE HORMONE (zumindest keine menschlichen Hormone) ODER VITAMINE in ätherischen Ölen enthalten.

Außerdem ist Sauerstoff von diesen 3 häufigsten Elementen in ätherischen Ölen dasjenige, das am WENIGSTEN häufig vorkommt. Wenn du die Atomarten in den Molekülen von ätherischen Ölen zählst, dann ist Wasserstoff das am häufigsten vorkommende Atom, gefolgt von Kohlenstoff, dann Sauerstoff (bezogen auf die Anzahl der Atome, nicht ihr Gewicht).

Ein großer Anteil aller Moleküle in ätherischen Ölen sind Kohlenwasserstoffe (Monoterpene und Sesquiterpene), die überhaupt keinen Sauerstoff enthalten. Und wenn diese Moleküle Sauerstoff enthalten, dann reicht das Verhältnis typischerweise von 1 oder 2 Sauerstoffatomen zu, sagen wir mal, 10 bis 17 Kohlenstoffatomen und 18 bis 26 Wasserstoffatomen (bei den häufigsten Arten von oxygenierten Mono- und Sesquiterpenen).

Weiters ist der Sauerstoff in ÄÖ-Molekülen GEBUNDENER SAUERSTOFF, der nicht in Form von freien Sauerstoff-Radikalen oder Sauerstoffmolekülen verfügbar ist (natürlich ist eine unendlich kleine Menge an gelösten Sauerstoff-Molekülen in ziemlich jeder Flüssigkeit enthalten, die aber nicht signifikant ist) und deshalb nicht sehr „sauerstoffanreichernd“ wirkt.

Es ist mir immer noch schleierhaft, worauf diese Behauptungen über ätherische Öle basieren. Ich wüsste gerne die Literaturquellen, die von ihren Unterstützern zitiert werden.

Ich könnte noch weiter über dieses Thema schreiben, aber Robert Tisserand hat eine ausgezeichnete Antwort auf diesen „sauerstoff-anreichernden“ Mythos auf seiner Webseite veröffentlicht. Um also nicht das Rad neu zu erfinden, verweise ich auf seine Kommentare dort.


Dieser Artikel wurde von Dr. Robert Pappas von essentialoils.org verfasst und von mir aus dem Englischen übersetzt. Den Originaltext kannst du hier (klick) nachlesen.

Über den Autor:

Robert Pappas EOU Dr. Robert Pappas ist Chemiker und der Gründer, Präsident und Technische Direktor der Essential Oil University (EOU).

EOU hat sich auf GC/MS-Analysen von ätherischen Ölen spezialisiert und verfügt über die weltweit größte Sammlung von Referenzanalysen, Literaturreferenzen und GC/MS Analysen von fast jedem Öl.

Die Essential Oil Chemical Reference Database von EOU kannst du kostenlos nutzen. Das Ziel der EOU-Website www.essentialoils.org ist es akkurate Information und Wissen über ätherische Öle zu vermitteln. Auch auf seiner beliebten Facebook-Seite informiert er über die Welt der ätherischen Öle. Er hat es sich außerdem auf die Fahne geschrieben, mit Mythen aufzuräumen, die seit Jahren über ätherische Öle zirkulieren.


Das könnte dich auch interessieren:

Was sind ätherische Öle, wie werden sie gewonnen und wie wirken sie?

Welche Mythen über ätherische Öle sind dir schon untergekommen? Ich freue mich auf “Gschichtln” in den Kommentaren unter diesem Blogpost!

Dufte Gruesse, Margareta Ahrer

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Ja? Dann teile ihn mit deinen FreundInnen!

2 Kommentare

  • Dora

    Reply Reply 21. Mai 2019

    Hallo Margarete,
    ich möchte mich endlich mal melden und Dir sehr für diese excellente Webseite danken. Wegen der grossen Entfernung – ich lebe in Südamerika – kann ich leider an keinen Seminaren teilnehemen – ich finde die angebotenen Themen äusserst interessant. Ich möchte Dir ausdrücklich für Deine aussergewöhnliche Arbeit und Information über Aromatherapie danken – es war und ist die beste Anleitung und Einführung, die ich bisher kennen lernen durfte. Als “gelernte” dt. Heilpraktikerin kann ich mir da durchaus ein Urteil bilden, zumal ich auch Bücher und Schriften anderer Experten, wie Dominique Baudoux und das Condense D´Aromathérapie/ Comp. des Sens oft zu Rate ziehe. Bei Dir habe ich am besten gelernt und verstanden – tausend Dank!
    In diesem Sinne viele liebe Grüsse von hier nach dort
    Dora

    • Margareta Ahrer

      Reply Reply 22. Mai 2019

      Liebe Dora,

      das freut mich sehr!

      Ich biete übrigens auch keine Seminare an, sondern Online-Kurse! Da kannst du von überall lernen, solange du Internet-Zugang hast. :-)
      Es gibt auch einen gratis Aromatherapie-Schnupperkurs – da kannst du mal sehen, ob dir diese Art zu lernen liegt:

      https://www.aroma1x1.com/aromatherapie-kurse/

      Liebe Grüße ins ferne Südamerika,

      Margareta

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

* Pfichtfelder